Anmeldung zum Rosenmontagszug

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail


Alle Gruppen, die mit einem Motivwagen oder als Fußgruppe am Medebacher
Rosenmontagszug teilnehmen wollen, können sich hier anmelden.

Die Auslosung der Zugreihenfolge findet am Montag, 05. Februar 2018
um 19.00 Uhr im Kolpinghaus statt.

Wichtige Hinweise zur Teilnahme am Rosenmontagszug einsehen:
Verpflichtungserklärung 

Anmeldung Rosenmontagszug

Thema:

Name der Gruppe:

Art der Teilnahme:

Erwachsene

Anzahl der Teilnehmer:

Kinder

Alter der Teilnehmer:

von

bis

Anschrift:

Ansprechpartner:

Telefon-/Mobilnummer:

E-Mail Adresse:

Wie Lange nehmt ihr schon aktiv
am Rosenmontagszug teil?

Welche Besonderheiten kann man
zu eurer Gruppe erwähnen?

Wie seid ihr auf das Thema
gekommen?

Sind eure Kostüme selbst genäht
oder gekauft?

Bauort:
(nur für Wagenbauer)

Wie lange habt ihr am
Wagen gebaut?

Wie heißt euer Treckerfahrer?

Eigene Musik auf dem Wagen?

Wagensprüche:

Verpflichtungserklärung:

Hiermit verpflichten wir uns, die uns zugeloste Position in der Zugaufstellung während des ganzen Rosenmontagszuges einzuhalten – auch während und nach der Pause.

Es ist uns bekannt, dass im Zug nur amtlich angemeldete und zugelassene Fahrzeuge (Trecker, Pkw usw.) verwendet werden dürfen. Für nicht angemeldete Fahrzeuge muss auf dem Weg zur Zugaufstellung und nach dem Ende des Zuges entweder ein rotes Zulassungszeichen verwendet werden oder die betr. Fahrzeuge müssen im Schlepp gezogen bzw. auf Anhängern transportiert werden. Der Fahrer muss im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein. Auf dem Weg bis zur Zugaufstellung und bei der Rückfahrt nach dem Ende des Zuges dürfen keine Personen auf den Wagen oder Anhängern mitfahren. Die Hin- u. Rückfahrt hat auf kürzesten Wegen und in angemessener Geschwindigkeit zu erfolgen. Die Veranstalterversicherung gilt nur für den Zug selbst, nicht aber für den Hin- und Rückweg! Für Personenschäden bei Unfällen auf dem Hin-/Rückweg haftet der Treckerfahrer!

Das Werfen von Stroh, Plastikschnipseln und Ähnlichem ist verboten. Ebenso ist das Werfen von Papierschnipseln (nachdem es im letzten Jahr deutlich übertrieben wurde!!) verboten!  Auch das Werfen von Glas (Bierflaschen, Schnapsfläschchen) vom Wagen ist nicht gestattet!

Der anfallende Müll und etwaiges Leergut wird von uns auf dem Wagen gesammelt und anschließend entsorgt. Uns ist bewusst, dass evtl. anfallende Reinigungskosten von uns übernommen werden müssen.

Sofern wir eine eigene Musikanlage auf unserem Wagen verwenden, wird die Lautstärke so eingestellt, dass andere Zugteilnehmer, Musikgruppen oder Zuschauer dadurch nicht gestört werden.

Für den Begleitschutz unseres Wagens sind wir selbst verantwortlich und wir verpflichten uns entspr. Personen dafür abzustellen (mind. eine Person pro Wagenseite). Für die Begleitpersonen gilt ebenso wie für den Fahrer Alkoholverbot und sie müssen volljährig sein.

Den Anweisungen der Zugleitung, des Ordnungspersonals und der Polizei ist unbedingt zu folgen.

Die vorgenannten Sicherheitsbestimmungen haben wir zur Kenntnis genommen und werden von uns akzeptiert.